Bezirksoberliga Luftgewehr

Nach dem dritten Wettkampf bleibt die erste Mannschaft des TSV Gronau weiterhin ungeschlagen.
Geschossen wurde am vergangenen Sonntag auf den Anlagen des KKSV Zell. Für die Gronauer ging es sogleich im ersten Wettkampf des Tages gegen den Gastgeber, die erste Mannschaft des KKSV Zell.
Auf Position 5 startete Anna Häussermann. Nach einem starken Anfang fiel es ihr in der letzten Serie schwer, die Konzentration aufrecht zu erhalten. Dennoch erzielte sie mit 370 Ringen ein passables Ergebnis und konnte damit einen Punkt für Gronau erzielen.
Ebenso erging es dem Neuzugang der Mannschaft, Anke Phillipp. Auch sie konnte die Leistung nicht über den gesamten Wettkampf aufrechterhalten. Nach einer schwachen vierten Serie schaffte sie aber noch ein Gesamtergebnis von 374 Ringen. Auch sie konnte einen Punkt für Gronau sichern.
Letizia Krüger hatte auf der dritten Position Schwierigkeiten, in den Wettkampf zu finden. Nach einer schwachen ersten Serie gelang es ihr aber sich zu fangen. Mit 372 Ringen erzielte sie ein gutes Ergebnis, das aber leider nicht für einen Sieg reichte. Somit ging der Punkt an den Gegner nach Zell.
Auf Position 4 startete erstmalig in dieser Saison Stefan Fusenig. Mit 376 Ringen zeigte er eine passable Leistung und holte zudem den dritten Punkt nach Gronau.
Luka Sotzny zeigte auf Position 1 ihr gesamtes Können. Nach einer guten ersten Serie erzielte sie sowohl in der zweiten, als auch in der dritten Serie eine Serie mit 99 Ringen. Insgesamt schoss sie ein hervorragendes Ergebnis von 389 Ringen. Dem konnte ihr Gegner nur wenig entgegensetzen, so dass auch der vierte Punkt nach Gronau ging.
Mit einem 4:1-Sieg bleibt Gronau damit weiterhin an der Tabellenspitze.

KKSV Zell 11:4TSV Gronau 1
Tobias Hinderer3710:1389Luka Sotzny
Bianka Feucht3720:1376Stefan Fusenig
Tobias Reber3731:0372Letizia Krüger
Ralf Buchal3580:1374Anke Phillipp
Jens Meseck3650:1370Anna Häussermann